Wir über uns

Unsere Geschichte

Die ZASCHE handling GmbH wurde 1932 als Unternehmen für Fördertechnik gegründet und siedelte sich 1948 im Ries an. Von Beginn an war ZASCHE ein Ingenieurbüro, welches sich mit Fördertechnik befasst hat.

Schon 1950 erfolgte dann die Spezialisierung auf die Bereiche Stahlbau, Laufkrane, Brückenkrane und Schwenkkrane. Bereits ab diesem Zeitpunkt baute sich im Laufe der Jahre das heutige Know-how für Säulen- und Deckenmanipulatoren auf. Da die Nachfrage immer größer wurde, kamen wir im Jahre 1970 zu dem Entschluss, dass eine eigene Produktion von wirtschaftlichem Vorteil wäre. Es wurde zunächst mit der Fertigung von Stahlbau und Schwenkkranen begonnen. Da das Wachstum kontinuierlich und sehr dynamisch anhielt, wurden zwischen 1980 und 1985 mehrere großzügige Produktionshallen und anschließend ein modernes Verwaltungsgebäude in der Gewerbestraße in Nördlingen errichtet.

Das für die heutige Ausrichtung des Unternehmens entscheidende Ereignis war 1991, als die Entscheidung fiel, einen neuen Geschäftszweig »Handhabung« aufzubauen. Damit war der Grundstein zum heutigen Erfolg gelegt. Dieser strategische Schritt ermöglichte es dem Unternehmen, seine Schlüsselposition im Markt zu stärken und fortan umfassende und individuelle

Handhabungs-Lösungen anzubieten. Eine sehr rasante Geschäftsentwicklung folgte in den nächsten Jahren, die dem Unternehmen in kürzester Zeit eine Spitzenposition unter den Anbietern von manueller Handhabungstechnik und Manipulatoren verschaffte.

ZASCHE handling leistet seitdem mit durchdachten Komplettlösungen einen bedeutenden Beitrag zur Reduzierung von körperlicher Belastung, zur Optimierung der Arbeitsplatzgestaltung und damit zur Gesunderhaltung der Werker.

Auf ca. 7000 Quadratmetern entwickelt, vertreibt, konstruiert und fertigt ZASCHE handling heute mit mehr als 120 Mitarbeitern hochentwickelte Manipulatoren für die manuelle Handhabung von kleinen Lasten für Kunden in aller Welt. Als Systemlieferant mit komplettem Sortiment ist ZASCHE handling in der Lage, Kunden aus verschiedenen Branchen mit den unterschiedlichsten Handhabungslösungen zu bedienen. Angefangen vom einfachen mechanischen Anschlagmittel bis hin zu hochkomplexen halbautomatischen Anlagen. Alle Lösungen entstammen dabei einem durchgängigen und standardisierten Handhabungsbaukasten.

Zertifizierungen

Qualitätsmanagement

ZASCHE handling ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Durch überwachte Prozesse wird gleichbleibende Lieferqualität auf höchstem Niveau garantiert. Aufgrund der hohen Fertigungstiefe sind schnelle Reaktionszeiten und eine hohe Flexibilität möglich, um Kundenwünsche rasch umzusetzen zu können. 
 

Schweißzertifizierungen

Weiterhin verfügt ZASCHE handling über ein Schweißzertifikat nach DIN EN 1090-Teil II der Ausführungsklasse EXC 3 sowie über die DIN EN ISO 3834-Teil II, das die Güte der Schmelzschweißung sichert. Hausinterne Schweißfachingenieure sowie mehrere geprüfte Schweißer stellen die Qualität von Schweißverbindungen der Handhabungsanlagen
sicher. 
 

Kransachverständige/Sachkundigen

Unsere praxiserfahrenen und qualifizierten Sachkundigen sowie von der Berufsgenossenschaft ermächtigten Kransachverständigen stehen Ihnen für fachgerechte Inbetrieb- und Kranabnahmen sowie zu Sicherheitsüberprüfungen/Wartung jederzeit zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies. Sie können dies in den Einstellungen Ihres Browsers ändern.

Datenschutz
Akzeptieren